Vom 11.06. bis zum 13.06. trainierte die Nationalmannschaft in Dresden und bereitet sich dort auf die bevorstehende Weltmeisterschaft vor.

Insgesamt standen vier Eiseinheiten und zwei Krafteinheiten auf dem Programm.

Weiter geht es für das Team von Andreas Pokorny und Michael Gursinsky am 09. Juli. Dann reist die deutsche Para Eishockey Nationalmannschaft erneut nach Dresden.

Andreas Pokorny, Bundestrainer: “Es sind jetzt noch knapp 14 Wochen bis zu Weltmeisterschaft in Östersund. Bis dahin sind noch drei Trainingslehrgänge und zwei Länderspiel-Wochenenden geplant. Wir geben alles, um aufzusteigen und uns für die Paralympics-Quali im November zu qualifizieren.”