Der letzte Trainingslehrgang vor dem Qualifikationsturnier ist vorbei. In Krefeld fanden die letzten vier Einheiten statt. Nun ist das Team von Andreas Pokorny und Michael Gursinsky bereit für das Qualifikationsturnier in Berlin.

Das Ziel ist klar, ein Ticket für die paralympischen Spiele in Peking lösen. Dafür muss das deutsche Team den ersten oder zweiten Platz belegen.

Andreas Pokorny, Bundestrainer: “Die Karten werden neu gemischt. Es sind top sechs Mannschaften, man muss jedes Spiel bereit sein. Jeder kann jeden schlagen. Ich denke wir sind gut vorbereitet und nach 2006 wird es wieder Zeit, das wir an den Paralympics teilnehmen. Die Jungs sind motiviert und super drauf.”

Bas Disveld, Captain: “Jeder aus unserem Team arbeitet dafür, um zu den paralympischen Spielen nach Peking zu kommen. Wir haben so viele starke Spieler, die es verdient haben bei den Paralympics bei zu sein.”

Frank Rennhack, Stürmer: “Wir freuen uns sehr, dass so ein großes Event in Deutschland stattfindet. Die Chancen stehen sehr gut, wir sind in super Form. Ich bin guter Dinge, das wir uns ein von den letzten beiden Plätzen schnappen können. Wir sind aktuell die beste deutsche Mannschaft, die es je gab.”

Neben vier Trainingseinheiten, war das Team zu Gast beim Deutschland Cup und schaute sich das Spiel Deutschland gegen die Schweiz an.

Nach dem Spiel wurde das Team, für Ihre Leistung bei der B-Weltmeisterschaft im schwedischen Östersund geehrt.

Bereits am 23. November geht es für das deutsche Team nach Berlin. Am Freitag findet dann um 18:30 Uhr das erste Spiel gegen Italien statt.