Das warten hat ein Ende. Die Deutsche Para Eishockey Nationalmannschaft reist vom 26. März bis zum 28. März nach Krefeld und bereitet sich dort auf die kommende Weltmeisterschaft vor.

Zuletzt im Okotober stand das deutsche Team in Füssen auf dem Eis.

Nun kann es unter strengen Auflagen wieder los gehen.

Insgesamt stehen vier Trainingseinheiten in der Yayla Arena auf dem Programm.

Andreas Pokorny, Bundestrainer: “Wir freuen uns riesig auf das Trainingslager und sind froh darüber, dass wir endlich wieder die Möglichkeit haben gemeinsam zu trainieren. Ein großer Dank auch an die Krefeld Pinguine, die uns die Arena zur Verfügung stellen.”