Die Vorbereitung auf die bevorstehende B-WM läuft auf Hochtouren.

In Köln-Deutz bereitet sich das Team von Andreas Pokorny und Michael Gursinsky auf die WM vor.

Andreas Pokorny: “Es ist immer schön nach Köln zurück zukommen. Eine tolle Stadt, mit vielen netten Menschen. Wir haben uns riesig gefreut, dass der Lehrgang in Köln stattfinden konnte. Es hat alles super geklappt und das wichtigste ist, das alle gesund sind.”

Insgesamt standen vier Trainingseinheiten in der Köln Arena 2 statt.

Aufgrund der Corona-Pandemie konnte die Nationalmannschaft von Okotber bis März nicht trainieren.

Besonders nach dem Ausfall der EM im vergangenen Jahr ist die Vorfreude und Hoffnung auf die anstehende B-WM groß.

“Ich bin sehr optimistisch. Wir haben eine gute Chance. In der Vergangenheit. hatten wir häufig das Pech unsere Tickets in den letzten Minuten vergeben zu haben, aber ich schätze uns als eine sehr starke Mannschaft ein, mit vielen jungen Spielern, die eine gute Erfahrung mitbringen und diese auf dem Eis gut einbringen. Ich bin sehr zufrieden mit der Mannschaft und der Konstellation”, sagte unser Kapitän Bas Disveld.

Am Sonntagmorgen besuchte Alexander Sulzer (Geschäftsführer der SVE und ehemaliger NHL u. DEL Profi) die deutsche Para Eishockey Nationalmannschaft. “Eine große Überraschung und ein super Typ. Wir haben uns riesig über den Besuch gefreut.” so Bundestrainer Andreas Pokorny.

Weiter geht es für die Nationalmannschaft am 14. Mai, da reist das Team nach Dresden.