Nur noch wenige Tage bis zur B-Weltmeisterschaft in Östersund/Schweden. Die Vorbereitung neigt sich dem Ende zu, nur noch zwei Lehrgänge stehen auf dem Programm. Am 14. September fliegt die deutsche Nationalmannschaft dann nach Östersund.

Am 27. August reist die Mannschaft von Bundestrainer Andreas Pokorny und Michael Gursinsky nach Halle/Saale. Vier Trainingseinheiten, ein Mannschaftsfoto und eine Vorstellung bei der Saisoneröffnung der Saale Bulls stehen auf dem Programm.

Freitag um 20:30 Uhr findet im Sparkassen-Eisdom die erste Trainingseinheit statt. Samstag stehen zwei Eisheinheiten an, um 09:30 Uhr und abends um 18:45 Uhr. Das Training am Samstagabend, ist als öffentliches Training angedacht. Zuschauer und Interesenten sind hier gerne eingeladen. Sonntagfrüh trainiert das deutsche Team dann um 09:30 Uhr.

Michael Gursinsky, Co-Trainer: “Wir freuen uns auf den Lehrgang in Halle und unseren Sport in einer neuen Stadt präsentieren zu dürfen. Es sind die letzten vier Trainingseinheiten, bevor es nochmal nach Füssen geht, wo zwei Länderspiele stattfinden. Dann geht es auch schon nach Östersund zur Weltmeisterschaft. Im Namen der deutschen Para Eishockey Nationalmannschaft möchten wir uns recht herzlich bei den Saale Bulls für die Einladung bedanken!”