Vier intensive Trainingseinheiten und ein Demospiel bei der Saisoneröffnung der Saale Bulls ist beendet.

Neben dem Training gab es auch noch eine Mannschaftsvorstellung. Bei dem Testspiel der Saale Bulls Halle gegen den Krefelder EV, durften die Nationalspieler mit den Saale Bulls einlaufen. In der ersten Drittelpause, wurde dann der Sport auf dem Eis präsentiert. Während dem Spiel, gab es eine Tombula, der Erlös geht an den Para Eishockey Förderverein.

Im Namen der Para Eishockey Nationalmannschaft, möchten wir uns recht herzlich bei allen Beteiligten bedanken!

Andreas Pokorny, Bundestrainer: “Es ist unglaublich, was die Saale Bulls hier veranstalten. Es hat riesen Spaß gemacht hier zu trainieren und die Jungs haben sich auch gefreut. Wir hatten die Möglichkeit unseren Sport hier zu präsentieren und dies haben wir genutzt.”

Ca. 1.000 Zuschauer waren zu Gast im Sparkassen-Eisdom in Halle an der Saale.

Am kommenden Freitag geht es schon für das Team von Andreas Pokorny und Michael Gursinsky. Für ein Wochenende geht es nach Füssen. Dort finden zwei Länderspiele gegen Italien statt. Dies ist der letzte Test vor dem WM in Östersund/Schweden.

Spiele in Füssen:

Samstag 04.09.2021 – 20:00 Uhr

Sonntag 05.09.201 – 12:00 Uhr

Andreas Pokorny, zu den letzten Länderspielen in Füssen: “Jetzt können wir schauen wie weit wir sind und ob wir fit sind. Wir haben hart trainiert und haben ein klares Ziel: Aufstieg!”

Um in die A-Gruppe aufzusteigen, muss das deutsche Team erster oder zweiter werden. Aber auch für die Paralympics kann sich das deutsche Team noch qualifizieren.

Die letzten drei aus der A-Gruppe (Italien, Slowakei und Norwegen) und die ersten drei der B-Gruppe die im September entschieden werden.

Das erste Spiel findet für das deutsche Team am Freitag, den 17.09.2021 gegen Japan statt.

Wir sind gespannt und drücken der deutschen Para Eishockey Nationalmannschaft ganz fest die Daumen!